Gründung Fastbolt UK

Gründung der Fastbolt Distributors Ltd. durch Heinz Storch und Bernard Myers in Milton Keynes, England. Vom ersten Tag an bestand das Geschäftskonzept daraus, weltweit importierte standardisierte Verbindungselemente an Händler zu vertreiben.

1982

Neues Lager Milton Keynes

Umzug in ein neues Lagergebäude: Sherbourne Drive, Tilbrook, Milton Keynes (auch heutiger Sitz).

1991

Gründung Fastbolt Deutschland

Die Internationalisierung des Vertriebs schritt voran und eine Versandlogistik von England aus Richtung Festland Europa erwies sich als ineffizient. Daher entschloss sich Heinz Storch dazu, einen zweiten Lagerstandort in Deutschland zu errichten und gründete die Fastbolt Schraubengroßhandels GmbH mit Sitz in Gronau im Westmünsterland nahe der niederländischen Grenze und in idealer Anbindung an den Seehafen von Rotterdam. Die ersten Jahre verbrachte man zur Untermiete bei einer lokal ansässigen Spedition.

1992

Neues Lager Gronau-Epe

Das Geschäft der deutschen Niederlassung wuchs rasch und nur wenige Jahre nach Gründung erfolgte der initiale Spatenstich für ein eigenes Gebäude in Gronau (auch heutiger Sitz).

1995

Ausbau Standort Deutschland

Fastbolt wächst! Schon drei Jahre später wurde die Lagerkapazität in Deutschland verdoppelt und das Verwaltungsgebäude um eine weitere Etage aufgestockt.

1998

Ausbau Standort England

Auch das Geschäft der englischen Firma entwickelt sich und so wurde im Jahr 1999 die Lagerkapazität deutlich ausgeweitet.

1999

Eisenwarenmesse Köln

Ein Messestand auf der Kölner Eisenwarenmesse war inzwischen zur jährlichen Routine geworden und stellte Jahr für Jahr den Höhepunkt der Vertriebs- und Marketingaktivitäten dar.

2000

Ausbau Standort Deutschland

Der Bereich Kundenverpackung erfährt weiter Wachstum. Neben der langjährigen Zusammenarbeit mit externen Behindertenwerkstätten wird nun auch die eigene Verpackungsabteilung baulich erweitert.

2004

Gründung Fastbolt China

Der Beschaffungsmarkt Asien entwickelt sich rasant und als qualitätsfokussierter Importeur erkennt Fastbolt für sich die Notwendigkeit einer ständigen Präsenz in Asien und gründet die Fastbolt Trading (Shanghai) Co., Ltd. mit Sitz in Pudong, Shanghai. Eric Ni wird Geschäftsführer der Gesellschaft.

2005

FBonline

Fastbolt entwickelt seine eigene E-Commerce Lösung FBonline und ermöglicht Kunden, aktuelle Lagerbestände sowie Kundennettopreise online einzusehen.

2005

Fastener Fair Stuttgart

Die Fastener Fair Stuttgart findet zum ersten Mal statt und Fastbolt zählt zu den „Pionieren“, die gleich von Beginn an ausstellen. Die Folgemessen in Stuttgart werden zu jeweiligen Höhepunkten des Schraubenmessekalenders und der Fastbolt Stand wächst kontinuierlich. Außerdem etabliert sich der Fastbolt Stand Jahr für Jahr zu DEM Branchentreff bis in die Abendstunden – wie bereits seit vielen Jahren in Köln.

2005

Fastbolt Deutschland wird zum operativen Hauptsitz

Der Standort Deutschland wird immer mehr zum operativen Hauptsitz von Fastbolt. Nach der Schaffung eines Zentraleinkaufs in Gronau für Deutschland und England ist Deutschland fortan auch Zentrallager für den Bereich Kleinschrauben und übernimmt gruppenweite Zuständigkeit für Controlling, Marketing und Kommunikation.

2005

Gründung FQC

Als Co-Investor (50%) gründet Fastbolt das Prüflabor FQC - Fastener Quality Center in Shanghai, China. Mit der Inbetriebnahme von FQC beginnt Fastbolt mit Vorversandkontrollen von Ware in Asien, um seinen Kunden auch in Zeiten eines sich rasch verändernden Beschaffungsmarktes gleichbleibend hohe Produktqualität zu liefern. Nur kurze Zeit nach der Eröffnung durchläuft FQC den Zertifizierungsprozess zur ISO 17025:2005 erfolgreich und bietet fortan die Dienstleistung der Qualiäts- und Werkstoffprüfung auch Dritten in China, Europa und USA an.

2007

Fastener Fair Budapest

Osteuropa wird zu einem stark wachsenden Vertriebsmarkt für Fastbolt und so zählt man auch zu den „Pionieren“, die bei der ersten Fastener Fair Budapest ausstellten. Es folgte eine weitere Teilnahme in 2010.

2008

Ausbau Standort Deutschland

Beflügelt durch den Ausbau des Handelssortiments, die Internationalisierung des Vertriebs und die Intensivierung des Geschäftsbereichs Kundenverpackung beschließt Fastbolt eine weitere Ausbaustufe des Standortes in Deutschland.

2010

Einführung LVS

Zur Steigerung der Effizienz der Intralogistik führt Fastbolt ein neues Lagerverwaltungssystem am Standort Deutschland ein. Das WMS aus dem Hause Inconso übernimmt fortan die Verantwortung für sämtliche Prozesse im Lager vom Wareneingang über die Verpackung bis hin zur Kommissionierung und zum Versand. Über eine Schnittstelle wird es an das führende ERP-System (SAP) angeschlossen. Ein Jahr nach der Einführung in Deutschland erfolgt die Einführung am Standort England.

2011

Ausbau Standort Deutschland

Mit dem Wachstum des Geschäfts des deutschen Standorts wächst auch der Platzbedarf im Bereich Verwaltung und QS. So wurde im Winter 2011/2012 eine Erweiterung an das bestehende Verwaltungsgebäude angebaut, welche im Erdgeschoss Platz für das neue Prüflabor der Qualitätskontrolle bietet und in den beiden oberen Etagen den Abteilungen Einkauf und Verkauf mehr Raum für eine inzwischen deutlich ausgebaute Mannschaft schafft.

2012

Gründung FB Ibérica

Obwohl schon seit vielen Jahren Geschäfte mit Kunden aus Spanien und Portugal durch Fastbolt Deutschland getätigt werden, entschließt sich Fastbolt zur Errichtung eines weiteren Lager- und Vertriebsstandortes in Albergaria-a-Velha, Portugal, und gründet die FB Ibérica Unipessoal Lda. Der Standort 60km südlich von Porto bietet Zugang zum Seehafen von Leixoes sowie gute logistische Anbindungen zum Händlermarkt in Portugal und Spanien.

2013

FBonline 2.0

Die Digitalisierung schreitet voran und Fastbolt präsentiert eine neue Generation seiner E-Commerce Plattform FBonline, die insgesamt mit zahlreichen neuen Features und speziell für Händler konzipierten Mehrwertfunktionalitäten aufwartet.

2014

Torque Expo UK

Fastbolt UK stellt auf der erstmalig veranstalteten Messe Torque Expo in Donnington, UK, aus. Auch hier steht FBonline im Mittelpunkt der Kommunikation und des Kundeninteresses.

2015

Fastener Fair Milano

Auch auf der im Jahr 2016 erstmalig veranstalteten Fastener Fair Milano ist Fastbolt als Aussteller dabei und wird seiner europaweiten Funktion als Partner des Schraubenhandels gerecht.

2016

Ausbau Standort Deutschland

Am Standort Deutschland erwirbt Fastbolt weitere Grundstücksflächen und beginnt Bauarbeiten zum weiteren Ausbau der Lagerkapazitäten und erreicht die heutige Gesamtlagerkapazität von ca. 19.000 Palettenplätzen. Wareneingang und Versand werden räumlich komplett voneinander getrennt und der gesamte Materialfluss neu konzipiert. Außerdem errichtet Fastbolt innerhalb des Lagers einen neuen zentralen Gebäudekomplex, der sämtliche logistische Teilbereiche sowie neue Pausen- und Sozialräume für gewerbliche Arbeitnehmer vereint: die Logistikzentrale.

2016

Go-live CAQ

Das CAQ-System CASQ-it aus dem Hause Böhme & Weihs geht nach eingehendem Customizing und einer Testphase „live“ am Standort Deutschland. CASQ-it ist für alle qualitätsrelevanten Aspekte des Wareneingangs und somit auch für sämtliche Vorversand- sowie Wareneingangsprüfungen verantwortlich und über Schnittstellen mit dem LVS und dem ERP-System verbunden.

2018