Produkthinweis

Bei galvanischen Überzügen auf hochfesten bzw. einsatzgehärteten Teilen mit Zugfestigkeiten ab ca. 1.000 N/mm² (z.B. 10.9 ... 12.9) bzw. gehärteten Teilen mit einer Kern- oder Oberflächenhärte ab ca. 320 HV besteht bei den bekannten Verfahren die Gefahr einer Wasserstoffversprödung. Sie kann durch Tempern zwar vermindert, aber nicht ausgeschlossen werden (siehe DIN EN ISO 4042, Abs. 6 / Anhang A, DIN EN ISO 15330).

Derartige Teile werden daher nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf Risiko des Bestellers mit galvanischen Überzügen versehen!"